Rezept: Soja-Chili Sauce zum Marinieren

Chilimarinade

Ich liebes es, Fleisch zum Grillen oder auch im Winter zum Braten in der Pfanne zu Marinieren. Die Marinade kann auch zum „Turbo-Marinieren“ von Fleischsorten dienen, in dem es im Vakuumbehälter mit dem Fleisch vermischt wird und so einige Minuten unter Vakuum einwirken kann. Das erspart einem die lange Zeit, die es sonst im Kühlschrank benötigt. (Meist eine ganze Nacht, oder ganze 24 Stunden um die Aromen anzunehmen)

Mit dem Vakuumierer lässt sich das in nur 10-15 Minuten bewerkstelligen, was ein entscheidender Zeitvorteil ist. Nun sind jedoch auch nicht alle Marinaden dafür geeignet, stundenlang in das Fleisch einzuwirken, denn manchmal ist es unerwünscht, die Aromen zu stark in den Vordergrund treten zu lassen. So ist es auch bei dieser Marinade hier, denn sie enthält eine Menge verschiedener Chilisorten, Sojasauce, Kreuzkümmel und Honig – alles Zutaten bis auf den Honig, die – wenn sie zu lange einwirken können – das Aroma des Fleisches zu stark belasten.

Rezept: Soja-Chili Sauce zum Marinieren

 

Mal ganz abgesehen das solche asiatischen Marinaden, die mit Chili gemacht werden, einfach auch höllisch scharf sind und nicht jedem bekommen dürften, wenn das Fleisch darin zu lange lagert. Hierbei geht es uns eigentlich nur darum, sonst recht unaromatische Fleischsorten wie Pute oder Hähnchenbrust ein Grundaroma zu geben und mit dem Honig die nötige Süße abzustimmen. Der Honig dient auch dazu, die Farbe auf dem Grill zu zaubern. Darüber hinaus ist Sojasauce nicht nur Geschmacksträger, sondern auch noch dafür bekannt, Fleisch zart und weich zu machen, was perfekt bei Gegrilltem ist. Andere aromatische Marinaden die sich hervorragend zum „Turbo-Marinieren“ von Fleisch und Fisch eignen, finden sie unter den Rezepten hier im Blog oder in der Seitenleiste.

Zutaten: Soja-Chili Sauce zum Marinieren

 

  • 100 ml helle Sojasauce
  • 2 grüne Chilischoten
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung: Soja-Chili Sauce zum Marinieren

 

  1. Sojasauce in einen Vakuumbehälter geben.
  2. Die Chilischoten fein hacken.
  3. Wer es nicht zu scharf mag, entfernt die Kerne.
  4. Den Kreuzkümmel hinzu geben.
  5. Nun alles mit dem Honig verrühren.
  6. je nach Bedarf Putenfleisch oder Hähnchen hinein geben.
  7. Vakuumieren des Behälters.
  8. Je nach Schärfe 5-15 Minuten einwirken lassen.
  9. Fleisch grillen und mit Marinade bepinseln.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*