Brot vakuumieren – so geht’s richtig!

Brot kann prima vakuumiert werden

Brot kann prima vakuumiert werden

Brot zu vakuumieren lohnt sich schon deshalb immer, weil Brot eben schnell alt wird und damit trocken. Daneben wird frisches Brot auch schnell hart und keiner mag es dann mehr essen.

Da gutes Brot auch immer ein Qualitätsprodukt ist und in steigenden Lebensmittelpreisen zu einem teuren Produkt geworden ist, sollte man überdenken, wie Brot länger frisch gehalten werden kann.

Die Haltbarkeit von Brot und vor allem die fabelhafte Frische eines teuren Bäckerbrotes lässt sich nur auf eine Art verlängern:

Sie werden ahnen, worauf ich hinaus will: Genau – Brot einfach Vakuumieren!

Brot oder Brötchen zu vakuumieren ist oft recht heikel, da das Brot sehr schnell ohne eine professionelle Druckregulierung zu Zerdrücken droht und so quasi im Vakuumbeutel zermatscht.

Das ist nicht gewünscht und deformiertes Brot isst sicherlich keiner gern. Es geht aber auch anders, mit den neuen Vakuumgeräten, ist es möglich den Druck zu regulieren.

Freilich haben diese Funktion nicht alle Vakuumgeräte, aus diesem Grund schon sollten Sie sich ein wirklich Gutes Vakuumgerät kaufen, um diese Funktionen dabei zu haben. Nichts ist schlimmer, den Druck nicht regulieren zu können.

Neben Brot, geht dies auch mit anderen Backwaren Brötchen oder Toastbrot, welches ja noch empfindlicher ist und so eine Druckregulierung benötigt. Aber auch Nussecken oder andere Backwaren wie zum Beispiel Streuselschnecken lassen sich so länger frisch halten und schmecken wie am ersten Tag.

Erleben Sie hier in diesem kleinen Video den Einsatz der Lava Druckregulierung für ein sanftes Vakuum – perfekt für alles Druckempfindliche.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*