Vanilleschoten Vakuumieren und Aufbewahren

Vanilleschoten vakuumieren

Vanilleschoten Vakuumieren und Aufbewahren: Gewürze haben in der Regel ein Problem: Wenn sie einmal aus der Packung genommen wurden, dann Tickt die Uhr und die Aromen verfliegen schneller als es den meisten Köchen lieb ist. Wer kennt es nicht, wenn man in sein Gewürzregal greift, das passende Gewürz für das Gericht gefunden hat, an dem Gewürz schnuppert und merkt das es bereits seine beste Zeit hinter sich hat. Das ist mehr als ärgerlich, denn Würzmittel sind nicht gerade preiswert und einmal überlagert ein Fall für die Mülltonne. Dies gilt auch für die leckeren Vanilleschoten, die bei guter Qualität wirklich teuer sind, aber unverzichtbar in der feinen Hobby-Küche.

Ich habe mir Vanilleschoten aus dem letzten Urlaub mitgebracht und sie waren im Glas verpackt. 20 Schoten in einem Glas, auf Vorrat gekauft und nur zu einem Drittel des Preises den sie hier in Deutschland gekostet hätten. Ein Schnäppchen also! Das Problem ist nur, wenn das Glas einmal offen ist, wird es beim Verschließen nie so dicht, als es beim Verpacken war. Wird die Ware also nicht in den nächsten Wochen verwendet, verfliegt das Aroma der teuren Vanille und macht sie wertlos. Zudem trocknen die Schoten sukzessive aus, was fast noch schlimmer ist.

Vanille vakuumieren – Mehrere Möglichkeiten

Um die Vanille länger haltbar zu machen, eignet sich das Vakuumieren perfekt – denn es versiegelt die Aromen der flüchtigen Vanille. Dazu gibt es jedoch mehrere Möglichkeiten, die verwendet werden können. Zum Einen gibt es die Möglichkeit, sie in einen Vakuumbeutel zu vakuumieren. Dafür wird die Vanille in die Vakuumtüte gegeben und eben simpel mit dem Vakuumierer verschweißt. So ist das Aroma garantiert versiegelt, jedoch nicht gut zugänglich. Der Beutel müsste für häufige Verwendung immer wieder aufgeschnitten und neu verschweißt werden, was durchaus umständlich sein kann.

Vakuumbeutel, Vakuumbehälter oder Weckglas

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Vanilleschoten in einen kleinen Vakuumbehälter zu geben und die Luft sodann abzusaugen. Auch auf diese Weise halten sie sich frisch und zwar bis zu einem ganzen Jahr nach meiner Erfahrung. Noch eine Möglichkeit die mir in den Sinn kommt, ist es eine Vakuumglocke zu verwenden und die Vanille einfach in einem Weckglas haltbar zu machen. Diese Möglichkeit ist ebenso sehr gut, weil die Weckgläser oft und ohne großen Aufwand  – sehr schnell nach dem Öffnen wieder verschlossen werden können. So kommen immer mehrere Möglichkeiten in Betracht, fast wie Karten zu vergleichen, zum Beispiel auf http://www.karten-paradies.de/magazin/

Einfrieren kommt für Vanille nicht in Frage, denn es zerstört die Aromen schnell. Mit diesen 3 Möglichkeiten – Vakuumtüte, Vakuumbehälter oder Weckglas stellen Sie sicher, das ihre Investition in die teure Vanilleschoten lange Freude macht und für zahlreiche leckere Gerichte Verwendung finden kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*